Mallorca hat eine Küstenlinie von über 500 km. Da lässt es sich zum Einen gut sonnen und baden, aber zum Anderen auch viel Wassersport treiben. 500 km, das ist genug Platz für wunderschöne Strände, kleine Buchten und verträumte Sonnenuntergänge.

Mallorca hat ein großes Sportangebot zu bieten: Tauchen, Segeln, Surfen, Kiten, aber auch Strand- Volleyball, alles ist buchbar. Aber auch zu Lande kommt man auf seine Kosten, durch wandern, klettern oder besichtigen.

Wenn Sie Ihren Mallorca Urlaub buchen, haben Sie bekanntermaßen immer die Qual der Wahl. Eine der Entscheidungen, die schon ganz zu Beginn getroffen werden muss, ist, ob Pauschalreise oder Individualreise.

Unter Pauschalurlaub Mallorca bzw. Pauschalreise Mallorca versteht sich, dass die Reise komplett vom Reiseveranstalter organisiert wird. Dies beginnt bei der Buchung aller Elemente, wie der Flug, der Transfer vom Flughafen zum Hotel Mallorca und ganz wichtig, das Hotel an sich. Während des Aufenthaltes kümmert sich der Veranstalter um die Interessen der Gäste. So können zum Beispiel Touren und Ausflüge, zusätzliche Angebote beim Reiseleiter gebucht werden. Bei Problemen kann der Gast auf Personal zugehen, das die Muttersprache desjenigen beherrscht, so dass die Entspannung schnell zurückkehren kann.

All-inclusive-Angebote haben den großen Vorteil, dass für den Gast vor Ort keine weiteren Kosten anfallen, was Unterkunft und Verpflegung betrifft, auch hier sind weitere Aktivitäten beim Reiseleiter zu buchen. Es gibt jede Menge All-iclusive-Hotels, die sich auf diese Art der Pauschalreise spezialisiert haben.

Pauschalreisen Mallorca bieten also den Vorteil, dass man mit seinen Belangen zu einem Ansprechpartner gehen kann, das ist recht komfortabel und unkompliziert. Für diejenigen, die Erholung suchen, die perfekte Möglichkeit, seinen Urlaub zu verbringen.