Fernweh? Aber eigentlich keine Zeit für Urlaub? In dem Fall kann man entweder innerhalb Deutschlands verreisen – kurze Wege sind ideal für Wochenendtrips – oder aber man erweitert die Spanne ein wenig und fährt auf die ‘deutsche Mittelmeerinsel’ Mallorca. Mit dem Flugzeug ist man nur 3 Stunden unterwegs; so lange braucht man meistens auch zu Ostsee, je nachdem, von wo man losfährt. Und schon ist man am warmen Mittelmeer, kann sich von der Sonne verwöhnen lassen und den Strand genießen. Ob nun allein oder zu zweit; auf Mallorca findet jeder die Erholung, die er braucht. Statt Nordseekrabben und Backfischbrötchen kann man hier Paella und Sangria genießen und das aufregende Nachtleben der Partymeilen erleben, wenn einem denn der Sinn danach steht. Doch um den Kurztrip nach Mallorca zu genießen, muss man nicht unbedingt an den Ballermann fahren, sondern kann es auch ganz ruhig angehen lassen.

Party oder Landschaft?

Die größte der Balearen ist nämlich eine äußerst vielseitige Insel. Während im Süden rund um die Hauptstadt Palma de Mallorca das Partyleben tobt, kann man im Norden bei Wanderungen und Radtouren eine wunderschöne Landschaft bewundern. Man kann historische kleine Orte besuchen oder einfach am Strand oder im Garten eines niedlichen Apartments liegen und lesen oder sich sonnen. Die wunderbaren Strände mit kristallklarem Wasser bieten die optimale Möglichkeit zum Schwimmen und Schnorcheln. Selbst wenn man nur einen Kurzurlaub auf Mallorca plant, kann man auf diese Weise absolut entspannen und eine Menge Energie tanken. Während die Nord- und Ostsee zwar schön und für kurze Reisen geeignet sind, muss man sich in den meisten Jahreszeiten überwinden, schwimmen zu gehen. Mallorca hingegen ist gut zu erreichen und bietet alle Vorzüge eines ‘ausgewachsenen’ Badeurlaubs.