Am westlichsten Teil von Mallorca befindet sich Sant Elm. Der Sandstrand dort ist etwa 200 Meter lang. Der Ort ist relativ klein gehalten und besteht aus mehreren Hotels sowie Residenzen für den Sommer. Einheimische und / oder Dauerbewohner findet man in Sant Elm selten. Nach Sant Alm gelangt man am besten über Andratx und sÁrroco. Die Straße führt durch eine traumhafte Berglandschaft bis direkt an den Strand.

Besonderheiten von Sant Elm

Direkt vor dem Strandabschnitt Sant Elm befindet sich eine kleine Insel. La Dragonera, was übersetzt die Dracheninsel bedeutet. Die Insel ist ein besonderes Merkmal der Region. Denn die spanischen Umweltschützer zogen bis vor das oberste Landgericht in Spanien, um den Bau von einer Feriensiedlung auf der Insel zu verhindern. Heute ist die Insel ein Naturpark, in dem Echsen, Eleonorenfalken sowie Korallenmöwen beheimatet sind. Sant Elm ist außerdem ein Etappenweg eines spanischen Fernwanderweges.

Schon zu früheren Zeiten wurde Sant Elm gerne von den Piraten heimgesucht. Dort fanden sie schließlich alles, was das Herz begehrt. Einen herrlichen Anlegeplatz, traumhafte Aussichten und natürlich Rum oder Wein – darüber streiten sich noch die Meinungen. Wegen der Dracheninsel, welche die Bucht etwas versteckt, konnten die Piraten in aller Ruhe an Land pausieren. Noch heute wird der Strandabschnitt von Menschen besucht, welche die Ruhe und Meer genießen möchten. Wer etwas für seine Muskeln tun möchte, kann sich als guter Schwimmer das Ziel setzen, bis zur kleineren Insel Illa es Panteleu zu schwimmen. Wer allerdings zur Dracheninsel gelangen möchte, sollte dann doch lieber mit der Fähre übersetzen.

Vier Kilometer breit sowie einen Kilometer lang – so liegt die Dracheninsel vor dem Strandabschnitt Sant Elm. Ein Ausflug auf die Insel lohnt sich allemal. Über die Insel verteilt gibt es gute Wanderwege, auf denen man die herrliche Natur erkunden kann. Möwen, Sturmtaucher, Fischadler, Eleonorenfalken und noch viel mehr Tierarten gibt es dort zu entdecken. Die hügelige Insel verfügt im Norden sogar über einen Leuchtturm, welcher den Booten die Richtung weist.

Am Strandabschnitt Sant Elm hat man ausgesprochen gute Möglichkeiten mal etwas anderes zu erleben. Tauchen, Schnorcheln oder zur kleineren Insel Schwimmen sind die Attraktionen von Sant Elm. In den Bars und Restaurants gibt es mallorquinische Leckereien zum Schlemmen nach einem Badeerlebnis am Strand.

Bildquelle: © Joaquin Moran Salama „Sant Elm“
Bestimmte Rechte vorbehalten. Quelle: Flickr.com